Petra Mehnert
Petra Mehnert 

Aus dem Netz gefischt

Der vierte Regionalkrimi aus dem "Tal der Liebe" - Leseprobe:

„Eliza“, hauchte er und hielt sein Gesicht dabei ganz nahe
an seinen riesigen Bildschirm, so als könne er seiner Angebeteten
dadurch noch näher sein. „Zu so später Stunde bist du
noch online … kannst du auch nicht schlafen?“
Wie gerne hätte er ihr die Worte persönlich gesagt oder
wenigstens über den Facebook-Chat mit ihr ausgetauscht –
doch bis heute hatte er sich das nicht getraut. Jedes ihrer
Bücher hatte er bisher verschlungen und alle bereits mehrfach
gelesen, er konnte sie beinahe auswendig. Aber noch
nie hatte er sich dazu durchringen können, ihr eine Nachricht
zu schicken. Sie hatte zwar keine private Seite, aber auch
über ihre Autorenseite konnte man ihr eine Nachricht schicken.
Doch was hätte er ihr schon schreiben sollen? Dass er
rettungslos in sie verliebt war und sie unbedingt kennenlernen
wollte? Dass er ohne sie nicht mehr leben konnte und
zu gerne all das mit ihr erleben wollte, wovon sie immer
schrieb? Ob sie wohl ihr eigenes Bild ins Netz gestellt hatte?
Es war auf allen Plattformen der sozialen Netzwerke dasselbe
Foto, aber es war dennoch aufregend, sich vorzustellen, dass
sie vielleicht doch ganz anders aussah. In seiner Fantasie
hatte sie wallendes rotes Haar, grüne Augen und üppige
Rundungen. Er versuchte sich immer wieder einzureden, dass
das Bild im Internet nicht ihres war oder zumindest irgendwie
verändert worden war. Leider konnte man auf ihrem
Profil gar nichts Persönliches über sie herausfinden – weder
ihr Alter noch wo sie wohnte oder welchen anderen Hobbys
sie nachging. Sie postete auch keine privaten Bilder oder
Aktivitäten. Es ging ausschließlich um ihre Bücher – was ja in
Ordnung war – aber ihm reichte es nicht! Wie konnte er nur
mehr über sie in Erfahrung bringen? Vielleicht sollte er doch
endlich über seinen Schatten springen und ihr heute noch
eine Nachricht schicken?
Bei diesen Überlegungen kam dem jungen Mann noch
ein weiterer Gedanke: War „Eliza Martini“ überhaupt ihr richtiger
Name? Irgendwie konnte er das nicht recht glauben –
dieser Name war zu perfekt für eine Erotik-Autorin. Je mehr
er sich mit seiner Angebeteten beschäftigte, desto drängender
wurde sein Wunsch, endlich mit ihr in Verbindung zu
treten, wenn es zunächst auch nur virtuell war. Er musste
endlich den ersten Schritt tun. Nach den vielen Büchern und
den vergangenen Jahren war er inzwischen an einem Punkt
angelangt, wo er nicht mehr passiv bleiben konnte. Er
musste jetzt aktiv werden und versuchen, sie zu erreichen. In
seinen kühnsten Träumen schaffte er es sogar, dass sie sich
ebenfalls in ihn verliebte.

 

 

 

 

 

 

Hier finden Sie uns

73113 Ottenbach

Kontakt

Petra Mehnert

eMail: Mehnert1ottenb@aol.com

Mobil: 0160/1681845

http://www.facebook.com/petra.mehnert.3
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel